Schnarchtherapie

Was ist schnarchen?

Die Ursache des Schnarchens liegt darin, dass die Muskeln im Schlaf erschlaffen. Dies betrifft auch die Zunge, das Zäpfchen und die Muskulatur des Mundbodens sowie die Weichteile im Rachen. Als Folge saugen sie sich beim Einatmen sozusagen fest und verschließen den Rachen teilweise. Die Atemluft kann den Bereich nur erschwert passieren und führt zum Flattern der Weichteile. Die Geräusche, die hierbei entstehen, werden als Schnarchen bezeichnet.

Was ist Schnarchen?

Dies ist nicht nur nervend für den Partner, sondern ist in 10% der Fälle für den Betroffenen extrem gesundheitsgefährdend, d.h. neben den Problemen im häuslichen Bereich und in der Beziehung ist es fast unbekannt, dass sich hinter ruhestörendem Schnarchen eine gefährliche nächtliche Atemstörung verbergen kann, die durch Atemaussetzer (Apnoe), teilweise länger als 30 Sekunden, gekennzeichnet ist. Die Folge ist eine mangelnde Sauerstoffversorgung im gesamten Blutkreislauf - auch im Gehirn.


Unbemerkt werden dadurch ständig wiederkehrende Weckreaktionen ausgelöst. Ein erholsamer Tiefschlaf ist nicht mehr möglich - die Leistungsfähigkeit am Tag ist erheblich eingeschränkt.

Was ist Schnarchen?



Übersicht

Homöopathie

Prophylaxekonzept

Mit einem guten Prophylaxekonzept können wir Ihre Zähne ein Leben lang erhalten.

Mehr »
Homöopathie

Behandlung mit Ozon

Das Ozon wird bei einer Vielzahl von Behandlung zur Desinfektion eingesetzt.

Mehr »
Lachgas

Lachgas

Die beruhigende Wirkung wurde bereits im 19. Jahrhundert entdeckt und bis heute angewendet.

Mehr »
Digitaler Scan

Digitaler Scan

Eine schnelle und angenehme Behandlung ohne Löffelabdruck oder ohne lästige Provisorien.

Mehr »
Homöopathie

Homöopathie

Die Natur besteht aus vielen verschiedenen Stoffen und Mitteln, die eine heilende Wirkung besitzen - auch für die Zahnmedizin.

Mehr »
Homöopathie

Schnarchtherapie

Vielen Menschen schnarchen und bringen nicht nur ihren Partner um den erholsamen Schlaf.

Mehr »
Nach oben